Warum das Teilen von Wissen sinnvoll ist.

26. April 2015

Ich habe die ersten Jahre meines Berufslebens in einer Zeit verbracht, in der kein Mensch auf die Idee gekommen wäre, Fachwissen öffentlich allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Das auch noch umsonst. Meine früheren Agentur-Chefs zuckten regelmäßig zusammen, wenn einer meiner ehemaligen Studienkollegen zu Besuch kam, der auch in einer Agentur arbeitete (und uns möglicherweise ausspionieren könnte 😉 ). Das ist heute komplett anders.

Wer als Spezialist auf seinem Wissensgebiet wahrgenommen werden möchte, der muss das tagtäglich beweisen. Er darf auf einem fachlich hohen Niveau kommunizieren und mit weiteren Fachleuten öffentlich diskutieren, um seinen Status zu untermauern. Damit macht er natürlich auch andere schlau, gibt kostenlose Ratschläge oder bringt möglicherweise sogar seine Konkurrenz auf neue Ideen. Trotzdem empfehle ich dieses öffentliche „fachsimpeln“ jedem, der sich als „Personenmarke“ und Spezialist versteht.

Haben Sie keine Angst, dass andere Sie kopieren werden. Denn über etwas zu lesen oder es zu kommentieren, ist viel einfacher als es selber zu machen. Von der Theorie zur Praxis ist es ein himmelweiter Unterschied. Das wissen auch Möchtegern-Fachleute, die sich zwar laut äußern, aber Umsetzungsbeweise scheuen. Von daher – keine Gefahr für den Spezialisten, der sein Wissen auch anderen zur Verfügung stellt.

Echtes Wissen kann man nicht stehlen oder kopieren. Man muss es sich selbst erarbeitet haben und es anwenden können. Man braucht Erfahrung und muss auch alternative Wege kennen. All das lässt sich nicht „klauen“, sondern muss selbst erworben werden.

Selbst wenn beispielsweise ein Kunde versucht, mit Ihren Anregungen im Do-it-yourself Verfahren die Leistungen selber zu erbringen – mit diesem Kunden hätten sie sowieso keinen Spaß gehabt. Ich habe leider ein paar Erfahrungen mit derartigen Kunden und kann Ihnen versichern: Das klappt nicht. Meistens merken es die Kunden später dann selbst.

Von daher kann ich jeden nur auffordern und motivieren: Teilen Sie Ihr Fachwissen, referieren Sie darüber, helfen Sie anderen auf die Sprünge, diskutieren Sie mit weiteren Spezialisten, berichten Sie über Neuigkeiten oder Trends … all das hilft Ihnen als Spezialist am aller meisten. Denn Kunden wollen gerne den Ersten am Platze beauftragen und nicht den Rest in der zweiten oder Dritten Reihe.

Wenn Sie selbst ein Spezialist auf Ihrem Wissensgebiet sind und als solcher wie ein guter Markenartikel wahrgenommen werden wollen, dann helfe ich Ihnen gerne dabei.

Stephan Raif Wissen teilen

Foto: CC-BY 2.0, Marc Wathieu – Jodi lecture at Erg




Suche
Hier gibt´s Gratis-Impulse und 10 bewährte Tipps für Ihr eigenes Personal Branding

Copyright © 2022 Personal Brands.DatenschutzerklärungImpressum