Personal Brands akzeptiert Bitcoin

31. Mai 2017

Bitcoin ist eine digitale Kryptowährung, die durch die Blockchain ermöglicht wurde. Es gibt sie bereits seit 2008 und wird auch „digitales Gold“ genannt. Denn ähnlich der endlichen Menge von Gold ist die Anzahl der möglichen Bitcoins auf insg. 21 Mio. begrenzt und es wird immer schwerer, Bitcoins zu errechnen. Auch das ist dem Edelmetall nachempfunden, denn diesen Bodenschatz zu schürfen ist heute äußerst schwierig.

Bitcoins sind via Blockchain auf tausenden Computern dezentral organisiert, gehören also niemandem. Keiner kontrolliert diese Währung und daher kann sie nicht manipoliert werden (anders als durch die Fiatwähriung international möglich). Wer mit Bitcoins arbeitet, trägt selbst die Verantwortung für sein Geld – mit allen Vor- und Nachteilen.

Meldungen in der deutschen Presse, dass Bitcoins Teufelszeug seien, mafiösen Organisationen und Terroristen dienen, verfolgen ein ganz anderes Ziel. Sowohl der Regierung als auch den Banken ist nicht daran gelegen, eine dezentrale Währung gedeihen zu lassen. Das wäre ein kollosaler Machtverlust. Vielmehr würden sie das gerne verhindern, was aber nicht möglich ist. Das Internet kann schließlich auch keiner löschen.

Der Handel blüht und es gibt bereits neben den Bigplayern wie Amazon oder Edeka sehr viele Möglichkeiten mit Bitcoins zu bezahlen. Das ist jetzt auch für die Beratung durch Personal Brands möglich. Wer also per Bitcoin bezahlen möchte, kann das gerne tun. Bitte sprechen Sie mich einfach darauf an.

Kommentare

Suche

sr@personal-brands.com+49 8139 5768499+49 1525 8931833

Copyright © 2017 Personal Brands.KontaktImpressum